Basteln

Bienenwachstücher

Bienenwachstücher selber machen geht schnell, ist ganz leicht und Sie können damit super Frischhaltefolie ersetzen. Das ist ein tolles Projekt zur Stoffresteverwertung und spart jede Menge Müll und Geld.

 

Was Sie benötigen:

  • Baumwollstoff
  • Bienenwachslinsen
  • Backpapier
  • Bügeleisen
  • Schere
  • Pinsel
  • Stift
  • Schüssel
  • Topf

 

Und so wird's gemacht: 

Zeichnen Sie mithilfe eines runden Tellers einen Kreis auf und schneiden Sie ihn anschließend aus.

Die Größe und Form können Sie frei wählen, je nachdem wofür Sie die Bienenwachstücher verwenden möchten. 

Füllen Sie die Bienenwachslinsen in ein Glas ein. Befüllen Sie anschließend einen Topf zur Hälfte mit Wasser und erhitzen ihn.  

Stellen Sie das Glas in den Topf und warten Sie, bis die Bienenwachslinsen geschmolzen sind. 

Sobald die Bienenwachslinsen vollständig geschmolzen sind, legen Sie am besten Backpapier unter die zugeschnittenen Stoffstücke.

Nun können Sie den Stoff großzügig mit dem Wachs bestreichen.

Nachdem alle Stoffstücke mit Bienenwachs eingepinselt sind, legen Sie ein zweites Backpapier über den Stoff. 

Wenn das Bügeleisen die richtige Temperatur erreicht hat, können Sie loslegen. Das Wachs schmilzt dabei sofort und dringt so gleichmäßig in den Stoff ein.

Die Bienenwachstücher sind jetzt mit dem Wachs imprägniert.

Sobald der Stoff abgekühlt ist, können Sie die Tücher auch gleich verwenden.

Ideal als Ersatz für Frischhaltefolie und Alufolie!