Osterkorb aus Schlauchgarnen
Handarbeiten

Ab ins Körbchen

Häkeln Sie eine selbstgemachte Aufbewahrung für Brot oder Ostereier! Eignet sich hervorragend als kleines Mitbringsel für Familie oder Freunde zum Osterfest.

 

Was Sie benötigen:

  • Schlauchgarn in verschiedenen Farben
  • Häkelnadel 9–10
  • Schere

Und so wird’s gemacht:

Beginnen Sie jede Reihe mit einer Luftmasche und beenden Sie jede Reihe mit einer Kettmasche. Für den Boden stechen Sie feste Maschen durch beide Schlaufen und erstellen den magischen Ring. Häkeln Sie dazu 6 Maschen hinein und ziehen Sie ihn zusammen.

1. Reihe: Häkeln Sie in jede der 6 festen Maschen 2 feste Maschen, also verdoppeln Sie jede Masche, dann haben Sie 12 Maschen.
2. Reihe: Verdoppeln Sie jede 2. Masche, dann haben Sie 18 Maschen.
3. Reihe: Verdoppeln Sie jede 3. Masche, dann haben Sie 24 Maschen.
4. Reihe: Verdoppeln Sie jede 4. Masche, dann haben Sie 30 Maschen.
5. Reihe: Verdoppeln Sie jede 5. Masche, dann haben Sie 36 Maschen.
6. Reihe: Verdoppeln Sie jede 6. Masche, dann haben Sie 42 Maschen.
 

Sie können die Reihen so lange fortsetzen, bis Sie die gewünschte Größe erreicht haben. Bei jeder Reihe nehmen Sie 6 Maschen dazu. Anschließend häkeln Sie, ohne zuzunehmen, reihenweise in die Höhe (Luftmasche am Anfang, Kettmasche am Ende jeder Reihe), dabei häkeln Sie in jede Masche eine Masche. Interessanter sieht es aus, wenn Sie jeweils nur in die hintere Schlaufe der Masche einstechen.
 

Bei unserem Körbchen haben wir 5 Reihen in Gelb und 2 Reihen in Weiß gehäkelt.
Zum Schluss vernähen Sie die Fäden.